Aus dem Spitzencluster in die Welt

Ein starkes Team

Das Kompetenzzentrum für die Holz und Möbelindustrie

Verband der Deutschen Wohnmöbelindustrie e. V.

Verband der Deutschen Wohnmöbelindustrie e. V.

Goebenstr. 4-10
32052 Herford
Germany

Tel. +49 (0)5221 12650
Fax. +49 (0)5221 126565

E-Mail: info(at)vhk-herford.de
WWW: www.vhk-herford.de

Neuer Vorstand ist alter Vorstand beim Wohnmöbelverband
Wolfgang Kettnaker und Markus Wiemann einstimmig als Vorsitzende wiedergewählt

Herford den 04.07.2018 |

Im Literaturhaus München fand unlängst die Mitgliederversammlung des Verbands der Deutschen Wohnmöbelindustrie e.V., Herford, statt. Im Mittelpunkt stand die Neuwahl des Vorstands. Dabei bestätigte die Mitgliederversammlung einstimmig die bisherigen Vorsitzenden Wolfgang Kettnaker und Markus Wiemann in ihren Ämtern. Weiterhin standen wettbewerbsrechtliche Fragen, die Fortentwicklung der IMM Cologne als Leitmesse der deutschen Möbelindustrie sowie Projekte des Daten Competence Center e.V. und der Logistikinitiative Zimlog (beide Herford) im Mittelpunkt.

Möbelindustrie im 1. Quartal uneinheitlich
Konjunkturmotor Küche gewinnt an Fahrt – Polster weiter mit Gegenwind

Herford den 15.05.2018 |

Die wirtschaftlichen Ergebnisse der deutschen Möbelindustrie im ersten Quartal 2018 zeigen starke Abweichungen in den einzelnen Segmenten der Branche. Dies erklärte Dr. Lucas Heumann, Hauptgeschäftsführer der Fachverbände der Möbelindustrie mit Sitz Herford, gegenüber der Presse bei Vorlage der statistischen Zahlen für die ersten drei Monate 2018.

XXXLutz verzichtet auf rückwirkende Konditionsänderungen
Möbelfachverbände in Herford veranlassten deren rechtliche Prüfung

Herford den 11.01.2018 |

Der Möbelhändler XXXLutz verzichtet auf die Geltendmachung von rückwirkenden Konditionsänderungen im Zusammenhang mit der Übernahme der Möbel Buhl GmbH & Co. KG sowie der Möbel-Buhl Wolfsburg GmbH & Co. KG. Dem war eine Intervention der Fachverbände der Möbelindustrie mit Sitz Herford beim Bundeskartellamt, Bonn, vorausgegangen.

Möbelindustrie per September hinter den Erwartungen
Insgesamt leichtes Umsatzplus für 2017 prognostiziert

Herford den 21.11.2017 |

Die Konjunkturentwicklung der deutschen Möbelindustrie im dritten Quartal 2017 ist hinter den Erwartungen zurückgeblieben. So kommentiert Dr. Lucas Heumann, Geschäftsführer der Fachverbände der Möbelindustrie in Herford, die aktuelle Entwicklung der Branche im Küchen-, Polster- und Wohnmöbelsektor. Nach Dr. Heumanns Angaben gilt dies in erster Linie für das Inlandgeschäft, während das Auslandsgeschäft – allerdings in den einzelnen Sparten unterschiedlich – stabil bis positiv verläuft.

Außenhandel mit Möbeln summarisch ausgeglichen
Polen bestimmt maßgeblich die Möbeleinfuhren nach Deutschland

Herford den 14.03.2017 |

Eine gemischte Bilanz für die Außenhandelsaktivitäten der deutschen Möbelindustrie zog der Geschäftsführer der Fachverbände der Holz- und Möbelindustrie Dr. Lucas Heumann bei Veröffentlichungen der Außenhandelszahlen für das Jahr 2016. Werden die Gesamtzahlen für die Möbelindustrie insgesamt betrachtet, ergibt sich ein nahezu ausgeglichenes Verhältnis von Ein- und Ausfuhren. Beide wurden im Vergleich zum Vorjahr leicht gesteigert, die Exporte um 1,3 %, die Importe um 2,0 %.

Küchenmöbel 2016 weiter Wachstumstreiber
Produktion bei Polster und Wohnen wandert ins Ausland

Herford den 22.02.2017 |

Ein differenziertes Bild zeichnen die Fachverbände der Möbelindustrie (Verband der Deutschen Küchenmöbelindustrie, Verband der Deutschen Polstermöbelindustrie und Verband der Deutschen Wohnmöbelindustrie) bei Veröffentlichung der statistischen Zahlen für das Gesamtjahr 2016. Nach Angaben von Geschäftsführer Dr. Lucas Heumann ist die wirtschaftliche Entwicklung in den einzelnen Teilsparten unterschiedlich verlaufen, insbesondere mit Blick auf den Stellenwert von Inlands- und Auslandsgeschäft.

Wir suchen den fairen Ausgleich!
Bundeskartellamtspräsident Mundt bei VdDW und VdDP

Herford den 24.11.2016 |

Durch die zeitgleich stattfindende Internationale Möbelmesse Brüssel trafen sich in diesem Jahr die Vorstände des Verbands der Deutschen Wohnmöbelindustrie (VdDW e.V.) sowie der Deutschen Polstermöbelindustrie (VdDP e.V.) zu ihrer turnusmäßigen Herbstsitzung in der belgischen Hauptstadt. Besonderer Höhepunkt für die Führungskräfte beider Verbände war ein abendlicher Gedankenaustausch mit Kartellamts-Präsident Andreas Mundt.

Möbelindustrie 1.-3. Quartal 2016: differenziert erfolgreich
‚Global player‘ Küchenmöbelindustrie bleibt Branchenprimus

Herford den 17.11.2016 |

Die Bilanz der deutschen Möbelindustrie in den ersten drei Quartalen 2016 fällt summarisch positiv aus. Allerdings ist der Grad der positiven Entwicklung je nach Teilsegment recht unterschiedlich. Auch hat sich die Tendenz zur Auslandsfertigung bei lohnkostenintensiven Produkten verfestigt. Mit diesen Worten kommentiert der Geschäftsführer der Fachverbände der Möbelindustrie Dr. Lucas Heumann die nunmehr veröffentlichten statistischen Daten für die Monate Januar bis September 2016.

Erstes Quartal 2016 recht erfolgreich
Dank guter Auslandsnachfrage alle Branchenzweige der Möbelindustrie im Plus

Herford den 25.05.2016 |

Für die Möbelindustrie ist das 1. Quartal 2016 insgesamt positiv ausgefallen, allerdings mit einigen wenigen Schatten – so das Fazit von Dr. Lucas Heumann, Hauptgeschäftsführer der Bundes-Fachverbände der Deutschen Küchen-, Polster- und Wohnmöbelindustrie (Herford) gegenüber der Presse bei Vorlage der statistischen Zahlen für Januar bis März 2016.

EU-Parlamentarier Andreas Schwab bei Möbelfirmen in OWL
Digitalisierung und Internethandel bei Rietberger Systemmöbel-Spezialisten RMW und Hochwert-Polsterer Cor im Fokus

Herford den 12.01.2016 |

Dr. Andreas Schwab (CDU), Mitglied des Europäischen Parlaments und binnenmarktpolitischer Sprecher der EVP-Fraktion, sprach Donnerstag vergangener Woche mit den Inhabern der RMW Wohnmöbel GmbH & Co. KG, Rudolf Eikenkötter, und Cor Sitzmöbel Helmut Lübke GmbH & Co. KG, Leo Lübke. Nach ersten Kontakten zur Möbelindustrie in Baden-Württemberg im vergangenen Jahr war dies nun der Auftakt zum Austausch mit innovativen Branchenakteuren in Ostwestfalen-Lippe.