Informationsdienst


Aktuelles

Aus den Verbänden

VDM-Zahl der Woche

Mögliche Signale einer leichten Entspannung: Verbesserung auf sehr niedrigem Niveau des ifo-Geschäftsklimaindex für die Möbelindustrie von noch im April -80,9 Punkte auf jetzt -45,7 Punkte im Mai. Die Geschäftserwartungen für die nächsten 6-Monate fallen mit -7.8 Punkten (Vormonat -86,5) zwar ebenfalls negativ aus aber mit einer deutlich positiven Tendenz. In den einzelnen Segmenten meldet das Ifo-Institut folgende –teils positive- Geschäftserwartungen für die nächsten 6 Monate: Küchenmöbelindustrie -27.5 Punkte (Vormonat -100.0), Polstermöbel mit einem Wert von +1.4 Punkte (Vormonat -94,9), Büromöbel +13.3 Punkte (Vormonat -51,5) und auch die Wohn-, Ess- und Schlafzimmermöbel erhoffen eine positive Geschäftserwartung in den nächsten 6 Monaten von +5.0 Punkten (Vormonat -96,6).

Vergleich Corona- und Finanzmarktkrise

In der öffentlichen Diskussion wird häufig versucht, die erwarteten wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie mit denen der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise 2008/09 zu vergleichen. Zur Unterstützung dieser Diskussion hat das Statistische Bundesamt verschiedene Konjunkturindikatoren zusammengestellt, die die konjunkturellen Entwicklungen während der Corona- und während der Finanzmarktkrise vergleichen.

mehr lesen

Schwaches erstes Quartal für deutsche Möbelindustrie

Insgesamt rückläufig verläuft die Umsatzentwicklung für die deutsche Möbelindustrie im ersten Quartal 2020 (-2,62 %). Dabei liegen alle Märkte in einem außergewöhnlich engen Korridor: Umsätze im Inland -2,6 %, im Ausland -2,68 % sowie in der Eurozone -2,64 %.

mehr lesen

Die Zukunft heißt „3D“

In der virtuellen Sitzung des Fachbeirats Polster des Daten Competence Center e.V. (Herford) am 13. Mai fiel nach spannenden Vorträgen zum Thema Dreidimensionalität der Startschuss für die kommende Visualisierungsoffensive des Verbands, in der unter Support durch das Mitgliedsunternehmen Intelligentgraphics (Ilmenau) ein 3D-Austauschformat auf IDM-Basis im Mittelpunkt steht.

mehr lesen

Möbelindustrie erlebt schwierigen Monat April

Die deutsche Möbelindustrie hat in den vergangenen Wochen massiv unter den Auswirkungen der Corona-Pandemie gelitten. Infolge der vorübergehenden Schließung der Möbelhäuser verzeichneten die Hersteller einen drastischen Rückgang der Bestellungen aus dem Handel, wie eine zweite Corona-Blitzumfrage zeigt.

mehr lesen

Nordrhein-Westfalen weiterhin Kernland der deutschen Möbelindustrie

Noch unbeeinflusst von der Corona-Pandemie hat sich die deutsche Möbelindustrie 2019 wirtschaftlich stabil entwickelt. Seine führende Position als wichtiges Kernland der deutschen Möbelindustrie baute Nordrhein-Westfalen aus (Umsatzanteil 37,5 %), insbesondere Ostwestfalen-Lippe darf sich weiter als das Zentrum der deutschen Möbelindustrie bezeichnen.

mehr lesen

Noch laufende Produktion bei jedem zweiten Möbelhersteller

Die Ergebnisse einer aktuellen Umfrage der Herforder Branchenverbände und des VDM zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie zeigt eine zunehmende wirtschaftliche Betroffenheit der Unternehmen.

mehr lesen

Coronavirus - Informationen für Unternehmen durch DIHK

mehr lesen

Coronavirus - Informationen für Unternehmen durch unternehmer nrw

mehr lesen

Coronavirus - Informationen für Unternehmen durch die BDA

mehr lesen
Exklusiv
für Mitglieder

Corona-Virus Aktualisierte bzw. ergänzende Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus

mehr lesen

vhk-herford.de: dienstleistungsorientiert und nutzerfreundlich

Relaunch der Webseite der Herforder Möbelverbände abgeschlossen

mehr lesen

Neues erweitertes Format für EDI-Nachrichtentypen

DCC-Fachbeirat Küche/Bad tagt bei Mitglied Lechner

mehr lesen

VHK Westfalen-Lippe und Fachverband Serienmöbel mit neuem Vorsitzenden

Beide Verbände jetzt von Andreas Wagner geführt

mehr lesen