Presse


Pressemitteilungen

Herford den

Die Entwicklungsgeschwindigkeit digitaler Technologien in den letzten Jahrzenten ist rasant und überfordert insbesondere Firmen kleinerer bis mittelständischer Struktur. Hier setzt Grunenberg & Comp. (Meerbusch) an – eine Unternehmensberatung, die Technologien in Mehrwerte für Kunden transformiert. Dazu entwickeln die Consulter umsetzbare Strategien und setzen wichtige Projekte um.

Weiterlesen

VdDK-Vorstand für weitere 2 Jahre bestätigt
Mitgliederversammlung der Küchenmöbelindustrie mit Neuwahlen und Schwerpunkt „Kreislaufwirtschaft“

Herford den

Am 7. Oktober begrüßten VdDK-Vorstand Dirk Krupka und Geschäftsführer Jan Kurth die Mitglieder des Verbands der Deutschen Küchenmöbelindustrie e.V. (Herford) im neuen Häcker-Werk 5 in Venne.

Weiterlesen

„Digital-Index“ nimmt Fahrt auf
Geplanter Gradmesser für digitale Kompetenz von DCC-Fachbeirat Polster und Wohnen außerordentlich begrüßt

Herford den

Am 16. September in unmittelbarem Vorfeld der herbstlichen Haus- und Fachmessen der Möbelindustrie in Ostwestfalen trafen sich die DCC-Fachbeiräte aus Unternehmen der Polster- und Wohnmöbelindustrie sowie Vertreter der Softwarehäuser beim Polstermöbelhersteller Polipol in Diepenau. Im Fokus dieser hybriden Veranstaltung standen der Arbeitsfortschritt beim „Digital-Index“ sowie eine Bestandsaufnahme zum Thema „3D“.

Weiterlesen

Polstermöbelindustrie profitiert von lebhaftem Auslandsgeschäft
Die Erholung der Auftragslage setzt sich im August 2021 fort

Herford den

Die deutsche Polstermöbelindustrie beweist in der Pandemie Stabilität: Von Januar bis Juli 2021 zog der Umsatz laut amtlicher Statistik um 14 Prozent auf 581 Millionen Euro an, wie Leo Lübke, Vorsitzender des Verbands der Deutschen Polstermöbelindustrie (VdDP e.V.), am 22. September auf der Jahrespressekonferenz in Herford berichtete. Im Monat Juli lag der Umsatz um 3,8 Prozent unter dem Vorjahresmonat, was vor allem auf die geringere Zahl der Arbeitstage zurückzuführen ist.

Weiterlesen

Küchenmöbelindustrie erwartet Umsatzplus bis 10 Prozent
1. Halbjahr mit starkem Auslandsgeschäft – anhaltende Materialverknappung verursacht jetzt steigende Lieferzeiten

Herford den

Die Umsätze der deutschen Küchenmöbelindustrie liegen per Juli 2021 mit plus 14,7 Prozent klar über dem Niveau des Vergleichszeitraums von 2020 und auch zum Vor-Coronajahr 2019, sie stützen die Entwicklung der gesamten Möbelindustrie – so die Einschätzung von Stefan Waldenmaier, Vorstandsvorsitzender des Verbands der Deutschen Küchenmöbelindustrie (VdDK e.V.), Herford. Die Nachwirkungen der pandemiebedingten Krise seit Frühjahr 2020 dauern jedoch an, für eine Entwarnung sei es noch zu früh. Waldenmaier deshalb weiter: „Die Gesamtsituation bleibt angespannt – trotz guten Wachstumszahlen und hoher Nachfrage: durch Störungen bei Lieferketten, der Materialversorgung, bei logistischen Abläufen und – bei stagnierender Impfquote – möglicherweise der Arbeitskräfteverfügbarkeit.“

Weiterlesen

Möbelindustrie in der Pandemie robust
Jan Kurth, Geschäftsführer der Verbände der deutschen Möbelindustrie (VDM/VHK) zur wirtschaftlichen Situation der Branche

Bad Honnef/ Herford den

Jan Kurth, Geschäftsführer der Verbände der deutschen Möbelindustrie (VDM/VHK), nannte am 23. August 2021 anlässlich der Jahreswirtschaftspressekonferenz folgende Stichpunkte zur wirtschaftlichen Situation der Branche: die Branche positioniert sich in der Corona-Pandemie robust, das Umsatzplus beträgt 4,3 Prozent im ersten Halbjahr 2021, die Auslandsgeschäfte bringen positive Impulse, verschiedene Materialkostensteigerungen belasten die Branche stark, für das Gesamtjahr 2021 wird der Umsatz stabil auf Vorjahresniveau prognostiziert.

Weiterlesen

Bad Honnef/ Herford den

Der deutschen Möbelbranche droht in den kommenden Jahren ein gravierender Fachkräftemangel. Dieser Entwicklung wollen Möbelhandel und Möbelindustrie künftig gemeinsam entgegenwirken und die Qualifizierung von Fachkräften mit aller Kraft vorantreiben. Mit gemeinschaftlichem Einsatz sollen zu diesem Zweck die Bildungslehrgänge der Fachschule des Möbelhandels (MöFa) bestmöglich auf die Zukunft der Möbelbranche ausgerichtet werden. Die Überschneidungen sind groß: Die Absolventen der MöFa arbeiten nach ihrer Ausbildung längst nicht mehr nur im Möbelhandel. Ein steigender Anteil der für den Vertrieb und weitere kaufmännische Einsatzbereiche Ausgebildeten findet mittlerweile eine Anstellung in der Möbelindustrie.

Weiterlesen

Herford den

H.B. Fuller ist einer der weltweit führenden Anbieter von Klebstoffen für die holzverarbeitende Industrie und arbeitet mit den Werkstoff- sowie Maschinenlieferanten der Branche in enger Partnerschaft zusammen. Die Verbände der Holz- und Möbelindustrie Nordrhein-Westfalen e.V., Herford, haben mit dem Unternehmen einen neuen, wichtigen Partner für ihr Netzwerk gewinnen können.

Weiterlesen

Gemeinsame Lehrfabrik der Möbelindustrie gegründet
Zukunftsweisendes Projekt zur Leistungssicherung der Branche im demografischen Wandel

Herford den

Der demografische Wandel – die kritische Kombination aus Fachkräftemangel, Überalterung und Bevölkerungsschwund – stellt die Leistungsfähigkeit ganzer Branchen in Frage, wenn nicht rechtzeitig, proaktiv und mit Nachdruck reagiert wird. Die Verbände der Holz- und Möbelindustrie Nordrhein-Westfalen haben unter Federführung des VHK Westfalen-Lippe (Herford) in den vergangenen zwei Jahren deshalb ein ehrgeiziges Vorhaben vorangetrieben, welches jetzt mit Unterstützung aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung realisiert werden kann: die gemeinsame, unternehmensübergreifende und „state-of-the-art“ ausgestattete Lehrfabrik der Möbelindustrie im Ausbildungsnetzwerk „Bang“ am Standort Löhne.

Weiterlesen

Anika Degenhard kommt zum DCC e.V.
Unterstützung ab 1. Juli als Assistentin der Geschäftsführung

Herford den

Das Daten Competence Center e.V. (Herford) koordiniert und fördert als unabhängiger Verein alle Bereiche der Datenkommunikation für variantenreiche und planungsintensive Möbel. Mit immer tiefer greifender Digitalisierung in Möbelindustrie, -handel und -logistik wachsen die Anforderungen an Mitglieder, Vorstand und Geschäftsleitung ebenso rasch wie der Arbeitsumfang in den Gremien. Aus diesen Gründen und zur Unterstützung von CEO Dr. Olaf Plümer stößt ab 1. Juli 2021 Frau Anika Degenhard als Assistentin der Geschäftsführung zur Branchenorganisation.

Weiterlesen

Auslandsnachfrage belebt Polstermöbelindustrie
VdDP-Vorstand diskutiert wirtschaftliche Lage, Lieferzeiten und Beschaffungssituation

Herford den

Der Vorstand des Verbands der Deutschen Polstermöbelindustrie (VdDP e.V.), Herford, traf sich am 2. Juni zu seiner digitalen Frühjahrssitzung. Rund 20 Unternehmensvertreter erörterten unter Leitung von VdDP-Vorsitzendem Leo Lübke die aktuelle, nachdrücklich von Corona geprägte Lage des Branchenzweigs, der nach langem Lockdown nun auf nachhaltige Erholung hofft.

Weiterlesen

Bad Honnef/ Herford den

In der deutschen Möbelindustrie spitzt sich die Versorgungssituation bei wichtigen Zulieferprodukten weiter zu. In einer aktuellen Verbandsumfrage geben rund 70 Prozent der befragten Möbelhersteller an, dass sich die Materialverfügbarkeit im Mai 2021 im Vergleich zum Vormonat nochmals verschlechtert habe. „Inzwischen ist die Produktion bei rund der Hälfte der Unternehmen aufgrund von Materialengpässen eingeschränkt, vielfach sind Produktionstage weggefallen“, stellt Jan Kurth, Geschäftsführer der Verbände der deutschen Möbelindustrie (VDM/VHK), auf Basis der Umfrage fest.

Weiterlesen

Deutsche Möbelausfuhren steigen im ersten Quartal 2021 um knapp 9 Prozent
Bei den Importen rückt China auf Rang 1 vor Polen

Bad Honnef/ Herford den

Das Exportgeschäft der deutschen Möbelindustrie hat im ersten Quartal 2021 erstmals seit 2019 wieder angezogen. Wie das Statistische Bundesamt ermittelte, stiegen die Möbelausfuhren im Vorjahresvergleich um 8,7 Prozent auf 1,98 Milliarden Euro. „Für diese Belebung waren die Öffnungsschritte im Möbelhandel auf wichtigen Auslandsmärkten ausschlaggebend“, berichtet Jan Kurth, Geschäftsführer der Möbelverbände (VHK/VDM). Ein Zuwachs ergibt sich nicht nur gegenüber dem coronabedingt eher schwachen Vorjahresquartal. Die Ausfuhren lagen auch deutlich über dem Niveau des 1. Quartals 2019 (plus 6,4 Prozent).

Weiterlesen

Küchenmöbelindustrie unterstützt geplante Lehrfabrik
VdDK-Vorstand zu Branchenlage, Arbeitsschutz und Nachwuchssicherung

Herford den

Am 20. Mai begrüßten der stellvertretende Vorsitzende Dirk Krupka und Geschäftsführer Jan Kurth in einer virtuellen Vorstandssitzung rund 20 Gäste und Mitglieder des Verbands der Deutschen Küchenmöbelindustrie e.V. (Herford). Im Fokus standen wichtige Branchenthemen wie die geplante „Lehrfabrik der Möbelindustrie“ in Löhne, die aktuelle Branchenlage samt Materialengpässe und Messeförderung. In einem Eingangsreferat informierte Kooperationspartner Ecoprotec (Paderborn) über Dienstleistungen zum betrieblichen Arbeitsschutz.

Weiterlesen

Leichte Frühjahrsaufhellung in der deutschen Möbelindustrie
Das Exportgeschäft erholt sich im März spürbar

Bad Honnef/ Herford den

Die Geschäftsentwicklung der deutschen Möbelindustrie hat sich im März 2021 leicht aufgehellt. Zwar verbuchte die Branche laut Statistischem Bundesamt ein Umsatzminus von 2,7 Prozent auf 1,5 Milliarden Euro im Vergleich zum Vorjahresmonat. Die Einbußen fielen damit aber wesentlich geringer aus als noch im Januar (minus 12,9 Prozent) und Februar (minus 8,1 Prozent).

Weiterlesen

Bad Honnef/ Herford den

Angesichts der angespannten Versorgungslage bei etlichen Vormaterialien rufen der Verband der Deutschen Möbelindustrie (VDM) und der Handelsverband Möbel und Küchen (BVDM) die Branchenakteure zu einem fairen Umgang auf. Informationen zu Materialknappheiten und daraus resultierenden Lieferzeitenveränderungen sollten frühzeitig und offen kommuniziert werden, schreiben VDM-Präsident Elmar Duffner und BVDM-Präsidiumsmitglied Markus Meyer in ihrem gemeinsamen Appell.

Weiterlesen

Herford den

Während die deutsche Möbelindustrie im vergangenen Jahr infolge der Corona-Pandemie bundesweit eine Umsatzeinbuße von 4 Prozent auf 19,16 Milliarden Euro (Betriebe mit 20 und mehr Beschäftigten) hinnehmen musste, konnten die in Nordrhein-Westfalen ansässigen Möbelhersteller ein moderates Wachstum von 0,6 Prozent auf 7,52 Milliarden erzielen. Damit wurden 39,2 Prozent (Vorjahr: 37,5 Prozent) der deutschlandweiten Möbelumsätze in Nordrhein-Westfalen geschrieben – womit das Land weiterhin Deutschlands wichtigste Möbelregion darstellt. Für die führende Position sind Ostwestfalen-Lippe und hier vor allem die Küchenmöbelindustrie verantwortlich.

Weiterlesen

Herford den

Die Verbände der Holz- und Möbelindustrie Nordrhein-Westfalen e.V., Herford, haben mit der Sherwin-Williams Deutschland GmbH aus Wuppertal einen neuen Partner für ihr dicht geknüpftes Netzwerk gewinnen können. Das Unternehmen entwickelt und produziert seit 1866 vielfältige Oberflächenbeschichtungen.

Weiterlesen

Möglichkeit zum kontakt- und risikoarmen Einkauf muss bleiben
Möbelindustrie fordert Beibehaltung von Click & Collect und Click & Meet

Bad Honnef/Herford den

Die laufenden politischen Beratungen zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes und zur bundesweiten Umsetzung der Notbremse kommentiert Elmar Duffner, Präsident des Verbands der Deutschen Möbelindustrie (VDM).

Weiterlesen

Materialengpässe belasten deutsche Möbelindustrie
Angespannt ist die Versorgungslage insbesondere bei Holzwerkstoffen, Metallteilen und Schäumen

Bad Honnef/Herford den

Die deutsche Möbelbranche steht derzeit vor großen Herausforderungen. „Neben dem kurzfristigen Wechsel zwischen geöffneten und geschlossenen Handelsflächen verschärft sich für die Industrie derzeit die Versorgungssituation bei wesentlichen Zulieferprodukten dramatisch“, stellt Jan Kurth, Geschäftsführer der Verbände der deutschen Möbelindustrie (VDM/VHK), fest.

Weiterlesen