Presse


Pressemitteilungen

Deutsche Möbelindustrie steigert Umsatz bis Ende September um knapp 11 Prozent
Der Zuwachs ist in erster Linie preisgetrieben, die Nachfrage hat sich spürbar abgeschwächt

Bad Honnef/Herford den

Die deutsche Möbelindustrie hat ihren Umsatz in den ersten drei Quartalen dieses Jahres um 10,7 Prozent auf rund 14 Milliarden Euro gesteigert. Im Inland gelang ein Plus von rund 10 Prozent, im Ausland setzen die deutschen Möbelhersteller 12 Prozent mehr um als im Vorjahreszeitraum, wie aus der amtlichen Statistik hervorgeht. Die Exportquote erhöhte sich leicht auf 33,3 (Vorjahr: 32,7) Prozent. Die Sparten Polstermöbel, Küchenmöbel sowie sonstige Möbel, zu denen auch die Wohn-, Ess- und Schlafzimmermöbel gezählt werden, konnten beim Umsatz in etwa gleich stark zulegen (plus rund 12 Prozent). Die Büro- und Ladenmöbelhersteller verbuchten ein Plus von 11 Prozent.

Weiterlesen

Hohe Energiepreise, mehr Kurzarbeit und eine schwache Konsumstimmung
In Berlin diskutierten Möbelhersteller mit Bundestagsabgeordneten über die Herausforderungen der Branche

Bad Honnef/Herford den

Spannender Austausch in Berlin: Bei einem parlamentarischen Abend haben rund 30 Mitglieder der Verbände der deutschen Möbelindustrie in der vergangenen Woche mit den Bundestagsabgeordneten und Mitgliedern der Ausschüsse Wirtschaft, Finanzen und Umwelt, Dr. Sandra Detzer (Bündnis 90/Die Grünen), Reinhard Houben (FDP) und Dr. Klaus Wiener (CDU), über die drängendsten Themen der Branche diskutiert. Im Fokus der Veranstaltung in der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft standen die gestiegenen Strompreise, die rapide Zunahme der Kurzarbeit in der Möbelindustrie infolge der schwachen Konsumstimmung und der harte Wettbewerb um den Rohstoff Holz.

Weiterlesen

Mitgliederversammlung des DCC wünscht mehr Engagement des Möbelhandels
Maßgebliche Gestaltung und Branchen-Koordination „Digitaler Produktpässe“ wird 2023 wichtigstes Wirkungsfeld

Herford den

Am 9. November begrüßte DCC-Geschäftsführer Dr. Olaf Plümer namens des Vorstands die angereisten Mitglieder und Gäste zur diesjährigen Mitgliederversammlung de Daten Competence Centers e.V. in Herford. Neben verschiedenen Formalien und der Kassenlage standen die Berichte seitens der Geschäftsstelle und aus den Fachgremien in besonderem Augenmerk der Teilnehmer.

Weiterlesen

Garantiemax stößt zum Daten Competence Center
Herforder Start-up als Anbieter für digitale 360°-Garantieleistungen in der Küchenindustrie jüngstes DCC-Mitglied

Herford den

Mit Wirkung zum 1. Oktober ist die Garantiemax GmbH (Herford) dem Daten Competence Center e.V. (Herford) beigetreten. Der junge, erst 2020 gegründete Dienstleister hatte etwa ein Jahr zuvor auf der Fachbeiratssitzung für Küche und Bad für Aufmerksamkeit gesorgt, als dessen Gründer und Geschäftsführer David Finkler unter dem Titel „Garantieverlängerung als Mittel zur Kundenbindung in der Küchenindustrie“ neue attraktive Geschäftsideen vorstellte.

Weiterlesen

Bad Honnef/Herford den

Die deutsche Möbelindustrie sieht gute Chancen, ihre Aktivitäten in Nordamerika weiter auszubauen. „Der Markt bietet für unsere Hersteller nicht nur im stationären Vertrieb, sondern gerade auch im Onlinekanal interessante Wachstumsmöglichkeiten“, stellte Jan Kurth, Geschäftsführer der Verbände der deutschen Möbelindustrie (VDM/VHK), bei einer virtuell veranstalteten Sitzung des VDM-Arbeitskreises Export am 27. Oktober fest.

Weiterlesen

Küchenmöbelindustrie wappnet sich für Herausforderungen
VdDK-Mitgliederversammlung stellt Rohstoffsicherung, Kreislaufwirtschaft und fairen Wettbewerb in den Fokus

Herford den

Am 26. Oktober begrüßten VdDK-Vorstandsvorsitzender Stefan Waldenmaier und Geschäftsführer Jan Kurth die Mitglieder des Verbands der Deutschen Küchenmöbelindustrie e.V. (Herford) im Stammwerk der Leicht Küchen AG in Waldstetten. Neben der Analyse der aktuellen und kommenden wirtschaftlichen Situation genoss der Gastvortrag zur Möbelfertigung im internationalen Vergleich aus dem Hause Homag Group AG hohe Aufmerksamkeit.

Weiterlesen

DCC-Fachbeiräte Küche/Bad und Living fokussieren Beanstandungsmanagement
„Schnittstellenbeschreibung für Planungsprüfungen“ künftig offizielles Dokument des Daten Competence Centers

Herford den

In der letzten Septemberwoche begrüßte DCC-Geschäftsführer Dr. Olaf Plümer mit Anika Degenhard die Fachbeiräte aus Küche/Bad sowie Living am Herforder Sitz der Geschäftsstelle in getrennten Sitzungen. Beide Veranstaltungen in Präsenz waren mit jeweils deutlich über 20 Teilnehmern sehr gut besucht, der Meinungsaustausch verlief konzentriert, zielgerichtet und konstruktiv. Bei den zentralen Themen Planungsprüfung, Datenhandling bei Montage und Beanstandungsmanagement sowie dem DCC-Digitalindex wurden beachtliche Fortschritte erzielt.

Weiterlesen

Herford den

Intensive Einblicke in die ostwestfälische Küchenindustrie gewann in dieser Woche eine 30-köpfige Delegation des amerikanischen Branchenverbands NKBA (National Kitchen and Bath Association). Auf dem Programm der fünftägigen Reise standen Besuche bei den Küchenmöbelherstellern Nobilia und Poggenpohl, dem Hausgeräteproduzenten Miele und dem Möbelbeschlägespezialisten Hettich. Die rund 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Reihen von NKBA, Küchen- und Badmöbelhandel sowie Innenarchitektur- und Designbüros waren zudem bei den Möbelverbänden in Herford zu Gast.

Weiterlesen

Herford den

Die deutsche Polstermöbelindustrie zeigt sich trotz widriger Rahmenbedingungen im bisherigen Jahresverlauf überaus robust. Von Januar bis Juli 2022 steigerten die Hersteller ihren Umsatz laut amtlicher Statistik um 16 Prozent auf 665 Millionen Euro, wie Leo Lübke, Vorsitzender des Verbands der Deutschen Polstermöbelindustrie e.V. (VdDP), am 21. September auf der Jahrespressekonferenz in Herford berichtete. „Die positive Umsatzentwicklung in den ersten sieben Monaten ist auf Preiseffekte infolge der gestiegenen Material- und Energiepreise sowie auch auf Mengensteigerungen zurückzuführen“, erläuterte VdDP-Geschäftsführer Jan Kurth. Seit Juni schwäche sich die Nachfrage allerdings spürbar ab. Im Juli verzeichnete die Polstermöbelindustrie erstmals in diesem Jahr einen Umsatzrückgang (minus 0,77 Prozent) gegenüber dem Vorjahresmonat. Die Branche stehe angesichts des schwächeren Konsumklimas und der weiter steigenden Kosten für Rohstoffe, Vormaterialien, Logistik und Energie vor sehr herausfordernden Monaten, so Kurth.…

Weiterlesen

Deutsche Küchenmöbelindustrie 2022: deutliches Wachstum trotz zunehmender Markturbulenzen erwartet
1. Halbjahr prägt positive Jahresbilanz – Aussichten vorübergehend eingetrübt – Export treibt Konjunkturmotor

Herford den

Die deutsche Küchenmöbelindustrie konnte sich im bisherigen Jahresverlauf mit einem Umsatzanstieg per Juli 2022 von mehr als zehn Prozent auch im langjährigen Vergleich auf sehr hohem Niveau behaupten. Während das gute Auftragspolster die positive Entwicklung bis zum Jahresende stützen wird, sieht sich die Branche einer aktuell zunehmenden Verunsicherung der Konsumenten gegenüber, so die Einschätzung von Stefan Waldenmaier, Vorsitzender des Vorstands des Verbands der Deutschen Küchenmöbelindustrie (VdDK e.V.), Herford, auf der heutigen Jahreswirtschaftspressekonferenz.

Weiterlesen

Herford den

Grünen-Fraktionsvorsitzende Britta Haßelmann auf dem Sommerfest der Möbelverbände. Verabschiedung des langjährigen VHK-Hauptgeschäftsführers Dr. Lucas Heumann.

Weiterlesen

Volatile Zeiten für die deutsche Möbelindustrie
Umsatz legt im ersten Halbjahr 2022 um 13,4 Prozent zu – Herausforderungen in der zweiten Jahreshälfte – Prognose 2022: Umsatzplus von 6 bis 8 Prozent

Bad Honnef/ Köln den

Die Zeiten bleiben unsicher und außergewöhnlich herausfordernd – auch für die deutsche Möbelin-dustrie. Die Achterbahnfahrt für unsere Branche geht weiter: Seit Beginn der Pandemie verzeichnen unsere Hersteller eine höchst volatile Geschäftsen-twicklung. Dem Corona-Schock im Frühjahr 2020 folgte eine überraschend schnelle Erholung, die allerdings durch den drastischen Materialmangel im Verlauf des Jahres 2021 ausgebremst wurde. Die Verteuerung nahezu aller Vorprodukte wurde zur großen Belastung für unsere Branche; insbesonde-re auch deshalb, weil die drastischen Kostensteige-rungen entweder nicht vollständig oder aber nur zeitversetzt weitergegeben werden konnten bzw. können, so VDM-Hauptgeschäftsführer Jan Kurth auf der Jahreswirtschaftspressekonferenz 2022 des Verbands am 19. August.

Weiterlesen

Erste Live-Sitzung des neuen DCC-Fachbeirats Living
Unternehmen aus den Segmenten Polster und Wohnen suchen gemeinsam nach Lösungen bei der Datenkommunikation

Herford den

Am 1. Juni konnte DCC-Geschäftsführer Dr. Olaf Plümer die DCC-Fachbeiräte aus Unternehmen der Polster- und Wohnmöbelindustrie sowie Vertreter der Softwarehäuser gemeinsam im neu institutionalisierten Fachbeirat „Living“ begrüßen, der aus dem Beirat „Polster“ sowie jenem für „Wohnen“ hervorgegangen ist. Die Veranstaltung mit etwa 40 teilnehmenden IT-Spezialisten wurde vom Geschäftsstellensitz in Herford aus geführt.

Weiterlesen

Bad Honnef/ Herford den

Deutsche Einrichtungsspezialisten beteiligen sich in diesen Tagen an einem offiziellen deutschen Gemeinschaftsstand auf der Middle East Design & Hospitality Week in Dubai. Auf der vom 24. bis 26. Mai 2022 stattfinden Fachmesse präsentieren sich im Rahmen der vom Bund geförderten Gemeinschaftsbeteiligung insgesamt zehn deutsche Aussteller aus den Bereichen Möbel, Innenausbau, Jachtbau und Heimtextilien dem Publikum im Nahen und Mittleren Osten.

Weiterlesen

Bad Honnef/ Herford den

Die deutsche Möbelindustrie hat ihr Exportgeschäft im ersten Quartal 2022 spürbar gesteigert. Wie das Statistische Bundesamt ermittelte, legten die Möbelausfuhren im Vorjahresvergleich um 11,8 Prozent auf 2,1 Milliarden Euro zu. „In einem schwierigen Marktumfeld, das gekennzeichnet ist von Lieferengpässen, inflationären Tendenzen und ersten Auswirkungen des Kriegs in der Ukraine, haben sich 'Möbel Made in Germany' gut behaupten können", so Jan Kurth, Geschäftsführer der Möbelverbände (VDM/VHK).

Auf dem wichtigsten Absatzmarkt Frankreich kletterten die Möbelverkäufe um gut 5 Prozent. In der Schweiz gab es ein Plus von rund 12 Prozent. Auch beim Export in die Niederlande (plus 12,3 Prozent) wurde ein Zuwachs erzielt, während die Ausfuhren nach Österreich um 1,6 Prozent nachgaben. Eine überdurchschnittlich starke Steigerung von rund 30 Prozent gelang den deutschen Möbelherstellern bei den Exporten nach Großbritannien, die in den Vorjahren durch die Unsicherheiten rund um den Brexit und…

Weiterlesen

Deutsche Möbelindustrie setzt im Auftaktquartal 16 Prozent mehr um
Entwicklung der Materialpreise stellt eine große Belastung dar

Bad Honnef/ Herford den

Die deutsche Möbelindustrie hat ihren Umsatz im ersten Quartal dieses Jahres um 16,1 Prozent auf rund 4,8 Milliarden Euro gesteigert. Dabei erzielte die Branche im Inland ein Plus von 15,6 Prozent. Im Ausland setzten die deutschen Möbelhersteller 17,1 Prozent mehr um als im Vorjahreszeitraum. Die Exportquote kletterte von 31,6 Prozent auf 32,2 Prozent.

Weiterlesen

Betriebliche Ausbildung als entscheidende Ressource
Arbeitskreis Ausbildung der Möbelverbände NRW tagt beim Bang-Netzwerk in Steinhagen

Herford den

Nach längerer Corona-bedingter Zwangspause trafen sich rund 25 Ausbildungsverantwortliche von Unternehmen der Möbelindustrie sowie Verantwortungsträgern der Verbände Holz und Möbel NRW (Herford) zu ihrer Arbeitskreissitzung am 3. Mai wieder in Präsenz. Gastgeber war der Standort Steinhagen im weit gefächerten Bang-Netzwerk, zu dem auch die künftige, als Brancheninitiative geplante Lehrfabrik der Möbelindustrie in Löhne gehören wird.

Weiterlesen

Herford den

Trotz Corona-Pandemie und deren Folgen wie Material- und Personalengpässe konnte die deutsche Möbelindustrie im vergangenen Jahr bundesweit ihre Umsätze um 2,4 Prozent auf 19,62 Milliarden Euro steigern (Betriebe mit 20 und mehr Beschäftigten). Diese positive Entwicklung wird maßgeblich von der Schwerpunktregion Nordrhein-Westfalen und hier besonders von den Unternehmen in Ostwestfalen-Lippe getragen: Die Umsätze NRW-bezogen wuchsen um 4,8 Prozent auf 7,88 Milliarden Euro, die auf OWL konsolidierten sogar um 5,5 Prozent auf 5,94 Milliarden Euro.

Weiterlesen

Energie- und Materialthemen im Fokus
Vorstände von VHK Westfalen-Lippe und Serienmöbelverband sieht die Branche unter schnell wachsendem Druck

Herford den

Am 29. März fand die gemeinsame Sitzung der Vorstände des VHK Westfalen-Lippe e.V. und des Fachverbands Serienmöbel des Handwerks e.V. (beide Herford) unter Leitung des Vorsitzenden Andreas Wagner statt. Im Mittelpunkt stand die Energie-, Materialpreis- und Beschaffungskrise. Bei der geplanten gemeinsamen Lehrfabrik in Löhne wird ein schnelles Realisationstempo angestrebt.

Weiterlesen

In der deutschen Polster- und Wohnmöbelindustrie herrscht große Sorge wegen der steigenden Energie- und Materialpreise
Weitere Verschärfung auf der Beschaffungsseite aufgrund der Auswirkungen des Ukraine-Kriegs erwartet

Herford den

Auf ihrer gemeinsamen Sitzung am 9. März 2022 zeigten sich die Vorstände des Verbands der Deutschen Polstermöbelindustrie (VdDP e.V.) und des Verbands der Deutschen Wohnmöbelindustrie (VdDW e.V.) tief bestürzt über den Angriffskrieg Russlands und das große Leid der Menschen in der Ukraine. Die Hoffnung der gesamten Möbelbranche gelte einer baldigen Beendigung des Konflikts.

Weiterlesen